Außergewöhnliches

Die ganz speziellen, einzigartigen und Sonderformate, die genau so nirgends zu finden sind – Angebote und Veranstaltungen mit besonderem Tiefgang, raffiniertem Hintersinn und kultigen Erlebnissen.

Sundowner

beim/im Eriskircher Labyrinth

um den Sonnenuntergang herum chillen, meditieren, musizieren, Gemeinschaft pflegen, Leute kennen lernen, Impulse bekommen, einen leckeren alkoholfreien Drink („Happy Sundown“) genießen, beten … beim/im Labyrinth in Eriskirch – einfach ein entspannter Ausklang eines Sommerabends für Erwachsene.

Dauer: ca. 2 Stunden – je nach Bedarf und Wunsch…

Wo? im Kirchinnenhof beim Eriskircher Labyrinth, Kirchplatz 9

freiwillig: Spende

Anmeldung: bis Montag in derselben Woche bei dieter.walser@drs.de oder 07541/82352

2024 Termine:

immer Mittwoch, 20.00 Uhr:

  • 24. Juli
  • 7. August
  • 21. August
  • 4. September

Buchlesung „Die Hütte“ von William Paul Young. 

Vorgelesen wird im Tipi am Lagerfeuer.

Bitte möglicherweise an Mückenschutz denken.

Es gilt Selbstverpflegung.

Samstag, 31. August 2024.

– 19.00 Uhr – Dauer: ca. 2 Stunden

Wo? Tipi auf Wiese in Eriskirch-Schlatt: hinter dem Gebäude Aspenweg 25 bzw. Grillhütte Eriskirch

Teilnahmegebühr: Spende

Verbindliche Anmeldung unter dieter.walser@drs.de bis spätestens 27. August

eine berührende Geschichte um ein heftiges Schicksal und den dreifaltigen Gott

Ein faszinierendes Buch, eine Erzählung aus einem dramatisch verlaufenden Sommer in den USA. Im Nachgang erlebt die Hauptfigur eine verwandelnde Begegnung mit dem dreifaltigen Gott in einer Hütte. Besonders die faszinierende Beschreibung Gottes und noch andere Dinge regen die Phantasie an und fesseln den/die Leser/in.

Oberton-Gesang

kennenlernen, üben und klingen lassen

Bitte wetterangepasste Kleidung anziehen, Sonnen- und möglicherweise Mückenschutz. Es gilt Selbstverpflegung.

Samstag, 31. August 2024, 14.00 – 16.00 Uhr.

Wo? im Freien auf einer Wiese mit Tipi in Eriskirch-Schlatt, hinter Aspenweg 25 und Grillhütte Eriskirch

Teilnahmegebühr: Spende

Verbindliche Anmeldung unter dieter.walser@drs.de bis spätestens 27. August

Diese Gesangsform ist bekannt aus Nordasien, Tibet, Afrika, Ozeanien, Sardinien, aber auch populär in der New-Age-Szene, in der Avantgarde-Musik usw.

Dabei werden einzelne/mehrere Obertöne sozusagen mit mehrstimmigem Klangerlebnis zur Geltung gebracht – über den Kehlkopf und die Modellierungen des Mund- und Lippenraumes. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Es werden allen einfache Klänge gelingen (ein Hineinschnuppern) und zusammen wird es eine einmalige Klangerfahrung ergeben.

Lakota und Enera. 

Geschichten zur Lebensweisheit der Lakota mit anschließendem gemeinsamen „indigenen“ Essen nach Art von Enera

Freitag, 14. Juni 2024 (17.00 Uhr).

Bei gutem Wetter sind wir vor dem Tipi, bei schlechtem im Tipi, bei Sturm oder ähnlichem im Gemeindehaus – bei gutem, „normalem“ Wetter: Tipi in Eriskirch-Schlatt, hinter Aspenweg 25 (Wiese hinter der Grillhütte Eriskirch); bei sehr schlechtem Wetter: Katholisches Gemeindehaus in Mariabrunn, 1. Stock, Montfortstraße 4, 88097 Eriskirch

Es wird sicher mindestens 2 – 3 Stunden dauern, wobei jede/r selber entscheidet, wann er/Sie gehen möchte, je nach dem Fortgang der Gespräche und dem Zusammensein in gemütlicher Runde oder evtl. einer zusätzlichen Geschichte etc.

Teilnahmegebühr: Spende

verbindliche Anmeldung bis 12. Juni bei dieter.walser@drs.de

Ein Abend am Lagerfeuer in zwei Teilen, die sich prima ergänzen.

Zum Ersten Erzählungen von Plains-Indianern, in diesem Fall der Teilstämme der Lakota von den Sioux, vorgelesen von Dieter Walser. Hier kommen Weisheit und Lebenserfahrung zum Ausdruck, die auch für uns richtungsweisend und hilfreich sein kann. Wir tauchen ein in eine andere Welt.

Dies wird noch vertieft im zweiten Teil durch das Enera-Projekt von Christiane Knoblauch. Das heißt, wir werden zusammen essen und genießen ein einfaches, vegetarisches Gericht aus Früchten bzw. Gemüsen, die ursprünglich vom amerikanischen Kontinent stammen. Dafür benötigen Sie eine selbst mitgebrachte Essschale/Bowl bzw. tiefen Teller und einen Löffel (dazu Gabel und Messer). Sie versorgen sich selber auch mit Serviette und Getränk. Eine entsprechende Spende für die Essenszutaten und das Holz zum Lagerfeuer wäre schön und deckt die Unkosten.

Earth & Peace Move. 

Aktion zum Ökumenischen Tag der Schöpfung.

Jedes Alter – Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

Sonntag, 1. September 2024 – um 18 Uhr – Dauer ca. 1 Stunde.

Im Freien auf einer Wiese mit Tipi und Jahreskreis (= Wallisenhain) hinter der Grillhütte Eriskirch-Schlatt – hinter dem Gebäude Aspenweg 25 (Anfahrts-Beschreibung bei Anmeldung).

Ohne Teilnehmergebühr – Spende.

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 31. August auf dieter.walser@drs.de

Wir treffen uns zunächst an einem Punkt mitten auf der Wiese, der unser menschliches Eingreifen in die Welt symbolisiert. Dort orientierten wir uns auch an unserem eigenen Standpunkt innerhalb des Jahresverlaufs und unserem Inneren. Dann umrundeten wir einen Jahreskreis, der die christlichen Festzeiten und Feste, sowie die Höhepunkte des Naturjahres, die keltischen Pflanzen (Bäume) und indianischen Tiere im Jahreskreis und -verlauf darstellt und symbolisiert. Mit Trommeln und Melodischem werden wir uns unserer Verantwortung und Solidarität für die Welt um uns herum bewusst.

Ein starker und intensiver Moment mit Trommel, Rhythmus, Tänzerischem, Bewegendem – ein Akt der Solidarität mit allen Geschöpfen und Menschen.

Atme dich frei. 

über das richtige Atmen mit Übungen.

Sonntag, 25.08.2024, 14.00 – 17.00 Uhr

Im Freien auf einer Wiese mit Jahreskreis (= Wallisenhain) hinter der Grillhütte Eriskirch-Schlatt – hinter dem Gebäude Aspenweg 25 (Anfahrts-Beschreibung bei Anmeldung).

Teilnahmebeitrag: 5 – 10.-€ (oder mehr je nach Finanzkraft)

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 21. August auf dieter.walser@drs.de

… viele haben es schon unternommen … nachgedacht, geforscht, ausprobiert, erfolgreich im Sport und bei entsprechenden Atemwegserkrankungen angewandt (keine Gewähr! Ersetzt nicht den Arztbesuch) … einer hat es in einem Buch als Bestseller zusammengefasst: James Nestor „Breath – Atem – Neues Wissen über die vergessene Kunst des Atmens“.

Dieter Walser hat seine eigenen Erfahrungen dazugelegt aus Holzschwert-Übungen, Didgeridoo-Spiel und Übungen nachgeahmt dem „Indian Balance“.

So wird ein interessanter Nachmittag daraus mit vielen neuen Erkenntnissen, selber üben und Erfahrungen sammeln und mehr. Ein Nachmittag mit Besinnung auf den eigenen Körper und den eigenen Atem …

Bitte wetterangepasste, bequeme Kleidung anziehen, Sonnen- und möglicherweise Mückenschutz. Es gilt Selbstverpflegung.

Kreative Stunden zum Tag der indigenen Völker

der Kultur der nordamerikanischen Indigenen/Indianer näherkommen

Herzlich willkommen sind alle Erwachsenen und Jugendlichen, Kinder (mindestens 10 Jahre) dürfen in Begleitung Erwachsener teilnehmen.

Freitag, 9. August 2024 – 16.00 – 20.00 Uhr.

Im Freien auf einer Wiese mit Tipi und Jahreskreis (= Wallisenhain) hinter der Grillhütte Eriskirch-Schlatt – hinter dem Gebäude Aspenweg 25 (Anfahrts-Beschreibung bei Anmeldung).

Teilnahmebeitrag: 10.-€

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 6. August auf dieter.walser@drs.de

einen ganzen Spät-Nachmittag/Abend sich im Flair des Indianischen aufhalten und dazu aktiv werden und gestalten.

Indigene Sport-Spiele (Pfeil und Bogen, Steinweitwurf …), Trommeln, Namen für sich herausfinden und benennen in Lakota (Sioux-Sprache), Symbole sprayen und/oder mit Sperrholz sägen und gestalten, seinen Platz im indianischen Jahreskreis finden …

Kräuterspiralen und Kräuterbeete

kennenlernen und sich einen eigenen Plan erstellen

Bitte wetterangepasste Kleidung anziehen, Sonnen- und möglicherweise Mückenschutz. Es gilt Selbstverpflegung.

Freitag, 23. August 2024 – 17.30 – 19.30 Uhr.

Im Freien auf einer Wiese mit Kräuterspirale in Eriskirch-Schlatt, hinter Aspenweg 25 und Grillhütte Eriskirch

Teilnahmebeitrag: Spende

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 20. August auf dieter.walser@drs.de

Es gibt viele Formen, um sich einen Kräuterbestand für die Ernährung/Gesundheit zu erstellen. Eine davon ist die Kräuterspirale (auch ähnliche andere Formen werden vorgestellt). Anhand einer Vorort aufgebauten Spirale als Anschauungsobjekt werden die unterschiedlichen Aspekte erläutert, über Boden und Pflanzenarten gesprochen usw.

So kann man ideal schon für das nächste Jahr planen.

Theoderichs Tipirunde.

Lagerfeuer, Gespräche, Didg ‚n‘ Drum ‚n‘ more

Erwachsene (mind. 16 Jahre alt) – keine feste Gruppe!

Jeden 3. Freitag im Monat, das nächste Mal: 19. Januar 2024

(dann wieder 16. 2., 15. 3., 19. 4., 21. 6., 19. 7., 16. 8., 20. 9., 15. 11., 20. 12. 2024) – ab 19.00 Uhr – Dauer so lange wie gewünscht – max. bis 22.00 Uhr.

Im Tipi – auf einer Wiese hinter der Grillhütte Eriskirch-Schlatt – hinter dem Gebäude Aspenweg 25 (Anfahrts-Beschreibung bei Anmeldung).

Teilnehmergebühr: 6.-€.

Verbindliche Anmeldung bis spätestens Mittwoch in der Veranstaltungswoche auf dieter.walser@drs.de

Wir treffen uns, um zu trommeln,  Didgeridoo zu spielen (musizieren ist keine Bedingung, man kann auch einfach so kommen), aber auch um uns gesellig und mit Gesprächen zu treffen, das knisternde Lagerfeuer, die wohltuende Wärme und die heimelige Atmosphäre nebst urig-melodischer Stimmung zu genießen…

Am besten bringen Sie, wenn vorhanden, Ihr eigenes Instrument mit (wir haben aber auch eine kleine Auswahl an Rhythmus- und Ethno-Instrumenten vor Ort). Sie können bei uns Ihr Können improvisierend einbringen, aber auch die Instrumente neu erlernen.

Da das Ganze im Freien (Zugang über öfter feuchte Wiese) bzw. im Tipi stattfindet (auch im Winter), sollten Sie Ihre Kleidung und Schuhwerk daran anpassen. Ebenso wären eine eigene kleine Sitzmöglichkeit und eine Taschenlampe ratsam.

Warum Theoderich? Theoderich ist der Ursprungsname/-form von Dietrich bzw. Dieter – so lautet der Fantasy-Name von Diakon Dieter Karl Walser auch latinisiert: Theoderich Carolus Diakonus von Wallisenhain.

Warum Tipirunde? Wir sitzen gemütlich beisammen am Lagerfeuer im oder vor dem Tipi (= Indianerzelt) – es wird nicht nur musiziert, sondern sich auch viel unterhalten, gelacht …

Geführte Traumreise

„Reise zu Dir selbst“ 

Nicht nur eine Phantasie-/Traum-Reise, sondern auch eine Aktion drumherum.

Erwachsene.

Samstag, 3. Juni 2023 – 14.00 bis ca. 17.00/18.00 Uhr. nicht in 2024 / evtl. wieder 2025

Im Freien auf einer Wiese mit Tipi und Jahreskreis (= Wallisenhain) hinter der Grillhütte Eriskirch-Schlatt – hinter den Gebäuden Aspenweg 25 (Anfahrts-Beschreibung bei Anmeldung)

Teilnehmergebühr: 20.-€ pro Person

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 1. Juni auf dieter.walser@drs.de

Wir treffen uns bei und in einem Jahreskreis und vor einem Tipi – zu einem ganz besonderen, ganz anderen, einzigartigen Nachmittag. Du stehst im Mittelpunkt! Wir lernen unsere eigene, innere archetypische Ausstattung kennen und freunden uns mit uns selber an. Meditativ und symbolisch wagen wir uns dann zur geführten Traumreise. Dort erleben wir uns und unsere Erinnerungen. Archetypische Begleiter helfen uns. Wir können loslassen, uns selber finden, neues Bewusstsein ergründen, neue Horizonte erspähen, Psyche ausbalancieren und Seele wachsen lassen, Zukunft erspüren … Erlöst, geborgen und gesegnet kehren wir zurück in den Alltag und das Hier-und-jetzt.

Selbstversorgung!

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Sitz- und Liegeunterlage mit, am besten auch Sonnen- und Mückenschutz.

Bei der Anmeldung neben Name, Adresse und Mail bitte auch Geburtstag und Geburtsjahr angeben.

Aktionen im Eriskircher Labyrinth

3 unterschiedliche Veranstaltungen an 3 unabhängigen Terminen

1. „Gott im Labyrinth“ Labyrinth-Outdoor-Gottesdienst (und Begehung) am Sonntag, 25. Juni 2023 (20.30 – 22.00 Uhr) (nicht 2024) s. a. unter Gottesdienste

Erwachsene gehen durch das Labyrinth, erleben ihren eigenen Lebensweg, werden versöhnt und gestärkt, empfangen Segen für den neuen Weg und neue Horizonte. Symbole, Lieder, Gebete und Bibelstellen bringen Gott ins Spiel. Die letztjährigen Teilnehmer/innen waren berührt und danach erfüllt, gingen mit neuem Mut und neuer Hoffnung zurück in ihr Leben.

2. Labyrinth-Führung (und Begehung) am Samstag, 10. August 2024 (15.00 – 16.30 Uhr)

Erwachsene, Jugendliche und Kinder lassen sich durch das einzigartige Labyrinth führen: Wir erkunden den Weg, dei Symbole, dei Hintergründe. Wir erleben einen Lebensweg für uns und erkennen Zusammenhänge. In der Mitte angekommen lassen wir uns segnen und senden.

3. Labyrinth-Kunst-Nachmittag am Sonntag, 20. August 2023 (ab 14.00 Uhr bis max. 18.00/19.00 Uhr) für Erwachsene (nicht 2024)

Die Symbole des Labyrinths und die Seccos (freskenartige Bilder im Inneren der Kirche anbei) inspirieren die erwachsenen (auch Jugendliche ab 16 Jahren) Teilnehmer/innen. Selber gestalten sie, bemalen sie nach dem Vorbild von Secco oder Fresko – künstlerisch kann man sich hier ausleben und neues dazulernen. Hier kann jede/r teilnehmen, besondere Fähigkeiten sind nicht Voraussetzung. Gut wäre bequeme, alte oder robuste Kleidung, die schmutzig oder zur Not auch farbig werden darf.

Das Labyrinth befindet sich im Innenhof der Kirche „Mariä Himmelfahrt“, Kirchplatz, Eriskirch.

kostenfrei – aber eine Spende für Material etc. wäre schön  / Selbstverpflegung!

bei allen: mit Anmeldung 1 Woche vorher.

Didgeridoo spielen, trommeln … 

improvisierend in einer offen Gruppe Ethno-Instrumente kennen lernen, üben und spielen

immer am 1. Freitag im Monat (19.00 – 22.00 Uhr)

Termine: 2. 2. 2024, 3. 5., 7. 6., 2. 8., 6. 9., 6. 12.

Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren

Didgeridoo & Trommeln in einer offenen Gruppe. Jede/r (ab 14 Jahren) ist herzlich willkommen, um zu improvisieren, zu üben, zu lernen, Didgeridoo zu spielen oder zu trommeln, flöten, Obertongesang klingen zu lassen usw. Übungsinstrumente sind vorhanden. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, egal ob Versierte/r, Anfänger/in oder Schnupper/in.

Man trifft sich unverbindlich (mit oder ohne eigenes Instrument) im Katholischen Kirchengemeindesaal (1. Stock) in der Montfortstraße 4 in 88097 Eriskirch-Mariabrunn. Die Veranstaltung ist kostenfrei zu besuchen – Keine Anmeldung nötig, Infos bei dieter.walser@drs.de

Sondertermin: in church at night … musizieren, Didgeridoo spielen, Trommeln, … das mystische Gefühl in einer (fast) dunklen Kirche wahrnehmen und seine eigenen Klänge auf die Reise und in den Raum schicken am Freitag, 1. 3. 2024 ab 19.00 Uhr

in der kathol. Kirche „Zu Unserer Lieben Frau“ in Mariabrunn – Eingang über Sakristei Montfortstraße 4, 88097 Eriskirch

Bau eines Schwirrbogens oder eines Schwirrholzes

Der Schwirrbogen gehört zu den Windinstrumenten, wie z. B. Blasinstrumente, das Didgeridoo, die Maultrommel oder Nasenflöten.

Er ist so etwas wie eine Weiterentwicklung des Schwirrholzes, das vor allem bei den Aborigines Australiens für Rituale und Zeremonien benutzt wird. Es lässt ähnliche Obertöne (Naturtöne) erklingen wie dieses, ist aber einfacher zu spielen. Es lässt einen magisch-mystischen Sound hören. Oft ist es in unseren Theoderichs Tipirunden zu hören.

Freitag, 13. September 2024 (ab 18.30 Uhr)

Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren

Ort: bei passendem Wetter im Freien hinter dem Katholischen Kirchen-Gemeinde-Saal in Mariabrunn: Eriskirch, Montfort-Straße 4; bei schlechtem Wetter im Kirchengemeindesaal dort.

Kosten: freiwillige Spende für Material; das nötige Baumaterial und Werkzeuge sind komplett vor Ort vorhanden.

bitte unbedingt informieren und anmelden bis spätestens 11. September bei dieter.walser@drs.de oder 07541/82352.

Wer sich dieses Klangerlebnis gönnen möchte, hat durch Eigenbau hierzu die Möglichkeit. Der Bau ist leicht zu bewerkstelligen und mit fachkundiger Anleitung gut durchzuführen.

Das Spielen wird am Abend gelernt.

Wer hat darf gerne seine Japan-Zug-Säge mitbringen.

Halbtages-Ausflug zum Campus Galli in Meßkirch mit Führung

Den Aufbau eines Klosters im Mittelalter auf einer Baustelle erleben, mitsamt entsprechenden Berufen

Samstag, 7. September 2024 (12.15 – 19.00 Uhr)

Erwachsene, Jugendliche, Kinder (in Begleitung Erwachsener)

Ort: Start ist vor der Katholischen Kirche in Mariabrunn

Kosten: 10.-€ + Eintritt

Der zu bezahlende Teilnahmebeitrag an den Veranstalter ist 10.-€. Dazu kommen noch die Kosten für den Eintritt und die Führung, die wir uns dann Vorort teilen. Zum Beispiel kostet eine Führung für 1 Person 5.-€ – wenn es unter 12 Personen sind pauschal 55.-€; Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 14.-€, Familien mit eigenen Kindern von 6 – 15 Jahren bezahlen 32.-€.

bitte unbedingt informieren und anmelden bis spätestens 2. September bei dieter.walser@drs.de.

Wir fahren in Fahrgemeinschaft (bitte geben Sie bei der Anmeldung auch an, ob Sie einen eigenen PKW mitnehmen können oder Mitfahrgelegenheit benötigen).

In Meßkirch erleben wir eine nachempfundene, karolingische Klosterbaustelle nach einem historischen Plan. Wir werden über das Gelände geführt. Jedes Jahr ändert sich das Gesamtensemble, weil die Bauten sich ständig ändern und die Anlage immer vollständiger wird.

Sommer-Impuls

„Sommertöne“

Mittwoch, 21. Juni 2023 (18.00 – ca. 19.30 Uhr) (nicht 2024)

… sich selbst erkennen, Kraft, Mut und Hoffnung schöpfen, neu aufbrechen in die neue Jahreszeit – also der ganz andere und besondere, hinter- und tiefsinnige, persönliche Einstieg in den Sommer!

… kreativ (improvisierend miteinander „tönen“: Zungentrommel, Glöckchen, Boomwhackers …), körperlich aktiv (mit Übungen ähnlich „Indian Balance“ und anderem), im Austausch … – mit Knabbereien und Getränken

Im Freien auf einer Wiese und am Tipi (Wiese hinter/Nähe Grillhütte Eriskirch / Eriskirch-Schlatt – hinter dem Gebäude Aspenweg 25

(Anfahrtsbeschreibung über Diakon dieter.walser@drs.de oder 07541/82352) – bitte an wetterangepasste Kleidung denken.

… es lockt der Natur-, Baum-, Tier- und christliche Festkreis …

Kosten: 10.-€

bitte unbedingt informieren und anmelden bis spätestens Montag, 19. Juni wie oben beschrieben bei Anfahrtsbeschreibung.

Fahrt zu den Oberschwäbischen Highlandgames in Wilhelmskirch

sportliche Spiele nach Art der schottischen Highlandgames als Zuschauer erleben mit entsprechender Atmosphäre drumherum

Samstag, 17. August 2024 / Abfahrt: 13.00 Uhr 

Veranstaltungs-Beginn vermutlich 14.00 Uhr – open end

Wir fahren in Fahrgemeinschaft (bitte geben Sie bei der Anmeldung auch an, ob Sie einen eigenen PKW mitnehmen können oder auf Mitfahrgelegenheit angewiesen sind) oder treffen uns Vorort. Es gibt nicht nur die „schottischen“ Sportler und ihre Wettkämpfe zu bewundern, auch drumherum gibt es Einiges. Musikalisches, Leckeres …. Wer will, mit open end zum Feiern. Und wer selber etwas „schottisches“ bzw. Ähnliches (kariertes und/oder mittelalterliches) angezogen hat, der/die kommt evtl. mit freiem Eintritt hinein.

Start: vor der Katholischen Kirche in Mariabrunn

Kosten: selber bezahlter Eintritt + dort Speisen und Getränke, evtl. Benzinspende an die Autofahrer

bitte unbedingt informieren und anmelden bis spätestens 14. August bei dieter.walser@drs.de

Cochise‘ Powwow – 2024 zwei Termine

für Erwachsene (Mindestalter 16 Jahre)

Aktiv-Meeting/-Veranstaltung bestehend aus 3 Teilen

  1. Körperübungen
  2. Kreativteil
  3. Gemütliches Beisammensein mit Gesprächen, Grillen (Selbstversorgung!) u. v. m.

Im Freien auf einer Wiese und am Tipi (Wiese hinter/Nähe Grillhütte Eriskirch / Eriskirch-Schlatt – hinter dem Gebäude Aspenweg 25

(Anfahrtsbeschreibung über Diakon dieter.walser@drs.de oder 07541/82352) – bitte an wetterangepasste und bequeme Kleidung denken.

Kosten: 15.-€

Wer will darf den Nachmittag am Lagefeuer ausklingen lassen – und wer noch mehr will, darf dazu auch Grillgut mitbringen (Selbstverpflegung!). So endet die Aktion ungefähr um 17.00 Uhr, max. um 18.00 Uhr).

bitte unbedingt informieren und anmelden wie oben beschrieben bei Anfahrtsbeschreibung.

  • Sonntag, 21. 7., 15.00 – ca. 17.00 Uhr: Modellier-Ton + Speerschleuder (Anmeldung bis 17. 7.)

    Selber Modellier-Ton zubereiten und Schönes gestalten – selber Ton fördern, zubereiten und dann kneten und kreativ gestalten, bei Interesse zusätzlich Speerschleudern und Ausklang am Lagerfeuer

    Es sind keine Vorkenntnisse nötig, die Technik ist schnell erlernt. Das Material wird selber aus dem Boden gewonnen und gereinigt. Dann wird kreativ modelliert und gestaltet/“getöpfert“. Der Ton ist luft-/sonnentrocknend und aushärtend; er wird fast weiß. Bei Interesse (kein Muss!) gibt es danach noch eine kleine Einführung und Übung im Speerschleudern.

  • Sonntag, 11. 8., 15.00 – ca. 17.00 Uhr: Traumfänger + Bogenschießen (Annmeldung bis 7. 8.)

einfache Art einen Traumfänger zu basteln, bei Interesse zusätzlich Bogenschießen und Ausklang am Lagerfeuer

Es sind keine Vorkenntnisse nötig, die Technik ist schnell erlernt. Das Material wird gestellt. Nach einer kleinen Einführung wird gebastelt und gewerkelt. Bei Interesse (kein Muss!) gibt es danach oder währenddessen noch eine kleine Einführung und Übung im intuitiven Bogenschießen.

Spiele-Nachmittage/-Abende 2024

für Erwachsene, Jugendliche und alle Altersgruppen (Mindestalter 10 Jahre)

4 unterschiedliche Angebote:

1. Siedler von Catan spielen 13. 4. (indoor) und 8. 6. (outdoor) – siehe unter Siedler

2. Binokel spielen in gemütlicher Runde für Erwachsene am Samstag, 1. Juni (18.00 – 21.00 Uhr)

einmal ganz gelassen seiner Binokel-Lust frönen mit Gleichgesinnten (Versierte und Anfänger oder Wiedereinsteiger, die es lernen oder auffrischen wollen)

3. „Die Werwölfe von Düsterwald“ spielen für Erwachsene am Samstag, 21. September (ab 18.00 Uhr)

ein interaktives Rollenspiel nach der Vorlage des Spiels „Mafia“

Ein schon lange in der Jugendarbeit (auch (Junge) Erwachsene) erprobtes und beliebtes Spiel, das zurückgeht auf Vorgänger/Vorlagen wie Mafia, Mord in Palermo oder Mörderspiel. 2001 erstmals erschienen bei Lui-même und mit der Bronzemedaille bei der Ludexpo 2001 und dem großen Publikumspreis und den As d’Or (als Animationsspiel) beim Internationalen Festival der Spiele 2022 in Cannes ausgezeichnet. Mindestens 7 (bis ca. 20) Mitspielende sitzen in einem Kreis, lassen sich durch eine gruselige Nacht führen und müssen am jeweiligen Morgen herausfinden, wer in der Nacht ermordet wurde. Hier können auch schauspielerische Fähigkeiten zur Geltung gelangen. Es gibt allerdings keinerlei Voraussetzungen und zieht alle in Bann, die es einmal gespielt haben.

Termin und Uhrzeit: Samstag, 21.09.2024, 18.00 Uhr bis 22.00/23.00 Uhr bzw. je nach Lust und Laune

Mindestteilnehmer/innenanzahl: 7 (bis max. 20)

Weitere Termine: je nach Bedarf und auf Nachfrage weitere Termine möglich

4. Fantasy-Rollenspiel für Erwachsene und ältere Jugendliche am Samstag, 30. November (14.00 – 18.00 Uhr)

Aenigma mysterii nach Art von Pen & Paper bzw. Schwarzes Auge

Es gibt keinerlei Voraussetzungen. Wer es schon immer mal kennenlernen wollte oder endlich wieder einmal eine Gelegenheit zum Spielen sucht, der/die kann hier einfach mitspielen. Wir beginnen mit einem Archetypentest und dem Kreieren eines eigenen Rollenspielcharakters. Dann wird in der Gruppe analog gespielt, das heißt, ein Abenteuer wird am Tisch, auf dem Papier, in der Phantasie bestanden – mit allen Fähigkeiten, die der Charakter hat (z. B. als Keltin, Ritter, Zwergin, Insan, Hobbit, Drac, Ranon…) . Der Meister/Spielleiter gibt den roten Faden/den Hintergrund vor. Alle tauchen ein in eine eigene Welt voller Fantasy.

Im Katholischen Kirchengemeindesaal Mariabrunn (Eriskirch, Montfortstraße 4, 1. Stock)

Teilnahmebeitrag: 4.-€ für Binokel und „Siedler“; 5.-€ für „Werwölfe“ und Fantasy-Rollenspiele / enthält jeweils Knabbereien und Getränke

für Binokel bitte unbedingt anmelden bis spätestens 29. 5. / für „Werwölfe von Düsterwald“ bis 18. 9. / für Fantasy-Rollenspiel bis 27. 11. bei dieter.walser@drs.de oder 07541/82352

Gemeinsames Kochen – internationale Gerichte nach alemannischer Art

gemeinsam kochen und gemeinsam essen – ein teilweise bekanntes Gericht mal etwas anders

2 unterschiedliche Angebote:

1. Enchiladas am Samstag, 16. November 2024

16.00 – max. 19.00 Uhr, evtl. länger, falls man noch zusammensitzen und reden möchte; Anmeldung spätestens bis 13. 11. bei dieter.walser@drs.de

Enchiladas kennt man aus dem eigenen Kochbuch oder vielleicht aus dem Mexiko-Urlaub – aber nicht so.

2. Chili con/sin carne am Samstag, 18. Januar 2025

16.00 – max. 19.00 Uhr (evtl. länger, falls man noch zusammensitzen und reden möchte); Anmeldung spätestens bis 15. 1. 2025 bei dieter.walser@drs.de

Chili kennt fast jede/r – aber nicht so.

Für Beides gilt:

Es macht Freude in gemeinsamer Runde zu kochen und dann das Ergebnis gemeinsam zu verkosten. Keine Sorge: sowohl Vegetarier als auch Gemischtköstler kommen auf Ihre Kosten. Bitte selber Essgeschirr und Besteck mitbringen, ebenso Getränke. Zutaten und Töpfe werden gestellt.

Im Katholischen Kirchengemeindesaal Mariabrunn (Eriskirch, Montfortstraße 4, 1. Stock)

Teilnahmebeitrag: Spende für Zutaten